zwem- en poloclub ter apel
Spielreglementen

Während des Turniers wird nach den Regeln des KNZB gespielt, die in der Saison 2018 – 2019 im niederländischen Wasserball-Wettbewerb gelten. In allen Fällen, in denen dieses Reglement nicht vorgesehen ist, entscheidet der Hauptschiedsrichter und / oder die Rennleitung.

Die folgenden Ausnahmen gelten:

Spielzeit für alle Mannschaften außer der Bundesliga:

  1. Es werden zwei Perioden von 6 Minuten BRUTO-Spielzeit gespielt, wobei zwischen den Perioden eine Pause von einer Minute liegt.
  2. Jedes Spiel ist in einem Zeitraum von 15 Minuten geplant.
  3. Alle Spiele sind nach einem zentralen Zeitsystem angeordnet.
  4. Die 30-Sekunden-Regelung wird nicht angewendet.

Spielzeit für die Bundesliga:

  1. Es werden zwei Perioden von jeweils 8 Minuten NETTO-Zeit gespielt, wobei zwischen den Perioden eine Minute Pause liegt.
  2. Jedes Spiel ist in einem Zeitraum von 30 Minuten geplant.
  3. Die 30-Sekunden-Regelung wird angewendet.

Wettbewerb:

  • Während des Turniers wird mit einer Pool-Konstruktion gespielt, kategorisiert nach Kategorie und Level.
  • Die weiße Mannschaft muss den Ball vor dem Spiel mitbringen.
  • Melden Sie sich vor dem Spiel bei der Beschallungsanlage.
  • Nur in den höchsten Pools der Männer- und Frauen-Bundesliga werden die Finale ausgetragen.
  • Anwendung von Spielpunkten:
    Gewinn                       3 Punkte
    Unentschieden          1 Punkt
    Verliere                       0 Punkte
  • Wenn eine Mannschaft nicht erscheint, wird ein Punktestand von 5:0 zugunsten der gegnerischen Mannschaft festgestellt.
  • Wenn eine Mannschaft nicht rechtzeitig erscheint (innerhalb von 3 Minuten nach Beginn des Spiels), gilt dies als nicht angezeigt und es wird eine Punktzahl von 5: 0 zugunsten der gegnerischen Mannschaft festgestellt.
  • Wenn beide Parteien nicht erscheinen, wird das Ergebnis 0-0. Das Spiel wird nicht wiedergegeben.
  • Das Team mit der höchsten Punktzahl ist der Gewinner des Pools.
  • Bei einem Gleichstand zwischen zwei Mannschaften ist das Team mit der höchsten Tordifferenz der Gewinner des Pools.
  • Wenn auch die Tordifferenz gleich ist, ist das Ergebnis der gegenseitigen Spiel entscheidend.

Ausschlüsse / Strafsachen:

  1. Wenn ein Spieler einen Ausschluss erhält (U20), kann der Spieler oder Ersatzmann nach 20 Sekunden BRUTO-Spielzeit (20 Sekunden in der Bundesliga) zum Feld zurückkehren.
  2. Wenn ein Spieler eine UMV erhält, darf der Ersatzspieler nach 30 Sekunden BRUTO-Spielzeit (20 Sekunden in der Bundesliga) in das Feld zurückkehren.
  3. Wenn ein Spieler eine UMV-4 erhält, darf während der verbleibenden Spieldauer kein Ersatzspieler das Feld betreten.
  4. Alle UMV- und UMV-4-Fälle werden dem Hauptschiedsrichter und der Turnierleitung gemeldet. Der Hauptschiedsrichter legt in Absprache mit der Turnierleitung fest, welche Konsequenzen / Strafe für die weitere Turnierdauer gelten.

Sehr schwere Verstöße werden dem KNZB gemeldet